Amb. Pflegedienst Wicht-Baasch GmbH

Wundversorgung

Manchmal beginnt es als kleine offene Stelle, kann sich aber zu einem Übel mit schwerwiegenden Folgen auswachsen.

Unsere examinierten Krankenschwestern und ICW-zertifizierten Wundexperten Viola Meins und Wiebke Richter erläutern: „Am häufigsten entstehen chronische Wunden durch eine Erkrankung der Venen an den Beinen und durch Störungen der Blutversorgung. Wird eine akute Wunde nicht richtig versorgt oder treten im Laufe der Wundheilung Komplikationen auf, kann daraus eine chronische Wunde entstehen.“

Zu den häufigsten chronischen Wunden zählen dabei das Druckgeschwür, das Beingeschwür und die diabetische Fußwunden.

Auf die richtige Wundversorgung kommt es an !
Ein Wundermittel gibt es nicht. Vielmehr muss der Arzt die richtige Wundauflage mit Bedacht wählen. Schwester Viola Meins sagt dazu:“ Die Behandlung bezieht sich nicht nur auf die Wunde. Im Vordergrund steht insbesondere bei chronischen Wunden die Erhaltung oder Verbesserung der Lebensqualität.“
Die moderne Versorgung chronischer Wunden basiert auf der Aufrechterhaltung eines feuchten Wundmilieus und versucht so, den natürlichen Wundheilungsprozess zu unterstützen. Eine Vielzahl von Produkten wurde entwickelt, um den individuellen Bedürfnissen und den Wundheilungsphasen gerecht werden, z. B. Alginate, Hydrokolloide, Hydrogele, Schaumverbände, Hydropolymere, silberhaltige Wundauflagen und biologisch-aktive Wundverbände.

Unsere Wundexpertinnen beraten Sie gerne.